Montag, 1. Oktober 2012

Eine nimmersatte Raupe

Vor drei Wochen wurde unsere Tochter zwei Jahre alt und bekam eine Party mit dem Thema "Die kleine Raupe Nimmersatt".

Die Einladungen wurden persönlich überreicht, in die Post hätte ich die Schraubgläser nicht geben wollen.. :) Jedes Glas beinhaltete die Einladung sowie eine kleine Raupe aus Holzperlen, die auf ein Lederband gezogen worden waren.



 

 Natürlich musste auch die Torte zum Thema passen und so setzte ich mich mit einer Freundin an die Umsetzung einer mit Fondant überzogenen Torte. Die Raupe sieht nicht aus wie das Buchoriginal, aber das tat dem Geschmack keinen Abbruch. :)

 





Die Blätter waren marmoriert, was man auf den Fotos nur leicht erkennen kann. Aber ihr könnt es euch sicher vorstellen. :)



Hier die Torte im Ganzen.




Dekotechnisch musste ich mich auf das beschränken, was der örtliche Partyausstatter hergab. Und nachdem der nichts zur Raupe Nimmersatt hatte, musste eben mit Plastiktellern improvisiert werden. Mit doppelseitigem Klebeband auf der Rückseite hielt es bombenfest, nein, es hält! Wir haben die Deko noch nicht abgenommen. :)





Die gleiche Anordnung wie die Raupe an der Wand bekamen die Teller auf dem Tisch, so haben wir das Thema also auch hier wiederaufgenommen.






Das Geburtstagskind bekam noch eine Raupenkette aus Holzperlen, die sie ganz stolz den ganzen Tag mit sich herumtrug.



Im Großen und Ganzen wäre es sicher noch aufwändiger gegangen, nur hatte ich dieses Mal leider zu wenig Zeit für die Vorbereitung. Nächstes Jahr dann. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen